Soft-Skills-Wunschzettel – Das wünschen sich Führungskräfte und Personaler von ihren Mitarbeitern

Geschenke hinter einem Vorhang

In ein paar Tagen ist Heiligabend. Zum Glück noch etwas Zeit einen Wunschzettel zu schreiben. Welche Soft Skills von Bewerbern würden auf Ihrer Liste stehen? Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und Sie sind für die Mitarbeitersuche in 2020 gut gerüstet.

Mindset als Basiskompetenz

Ausgezeichnetes Fachwissen ist wichtig, keine Frage. Inzwischen ist es aber kein Geheimnis mehr, dass Soft Skills, also die persönlichen und sozialen Fähigkeiten eines Bewerbers, immer mehr an Bedeutung gewinnen. Und das zu Recht.

Wer über das richtige Mindset verfügt, ist für Recruiter und Führungskräfte besonders interessant. Mit einem Pool aus guten Mitarbeitern werden die Unternehmensziele schneller erreicht und Reibungsverluste minimiert. Doch was macht einen guten Mitarbeiter aus?

Was sind relevante Soft Skills?

Teamfähigkeit, kommunikative Kompetenz, Flexibilität so oder ähnlich lauten die Buzz-Words in vielen Stellenanzeigen. Doch was ist damit genau gemeint? Hard Skills sind leicht zu beschreiben und zu prüfen. Anhand von Zeugnissen, Studienabschlüssen oder Ausbildungen sind die fachspezifischen Qualifikationen klar nachzuvollziehen.

Soft Skills hingegen umschreiben weiche Eigenschaften, die mit dem Charakter, der Persönlichkeit und den Verhaltensweisen zusammenhängen. Zur besseren Orientierung wird in drei Bereiche unterteilt:

1. Persönliche bzw. personale Kompetenz

In diesen Bereich fallen Soft Skills, die den Umgang des Mitarbeiters mit sich selbst betreffen:

  • Hat der Mitarbeiter Selbstvertrauen?
  • Reflektiert er sich selbst?
  • Wie steht es um die intrinsische Motivation des Mitarbeiters?
  • Soft Skills der persönlichen Kompetenz hängen auch direkt mit der sozialen Kompetenz zusammen.

    2. Soziale Kompetenz

    Hier geht es um Fähigkeiten im zwischenmenschlichen Kontakt zu anderen Menschen. Eine klare und höfliche Kommunikation ist in diesem Zusammenhang genauso wichtig wie Empathie oder die Fähigkeit Zuzuhören. Bei jedem Umgang mit anderen Menschen entscheidet die soziale Kompetenz über den Erfolg der Interaktion.

    3. Methodische Kompetenz

    Methodisch kompetente Mitarbeiter beherrschen Techniken, die Ihnen helfen

    • Aufgaben und Probleme leicht zu lösen
    • Methoden zu erlernen
    • Qualifikationen zu erwerben
    • Analytische Fähigkeiten und Problemlösungskompetenz sind hier genauso gemeint, wie auch der Umgang mit den neuen Medien, der Software oder die Präsentationsstärke.

    Oft greifen soziale, persönliche und methodische Kompetenzen ineinander. Selbstdisziplin unterstützt zum Beispiel das Erlernen neuer Techniken, Stressresistenz hilft bei einer höflichen Kommunikation mit den Kollegen.

    Resilienz – Der Champion unter den Soft Skills

    Eine besondere Stellung unter den Soft Skills nimmt die Resilienz ein. Sie ist eine Art Superkraft, mit der sich so gut wie alles meistern lässt. Resilienz beschreibt eine Widerstandsfähigkeit, die hilft Krisen und hohe Belastungen durchzustehen. Lange hielt man sie für eine unabänderliche Charaktereigenschaft, doch neueste Studien zeigen: Resilienz ist erlernbar. Und zwar durch umdenken.

    Resiliente Menschen sehen sich nicht als Opfer, sondern übernehmen Verantwortung für ihr Schicksal. Ihnen gelingt es, immer noch etwas Gutes im größten Übel zu sehen. In ungewissen Situationen gehen sie tendenziell von einem positiven Verlauf der Dinge aus. Vor allem aber glauben Sie eher, dass sie selbst etwas bewirken können. Resiliente Teams verfügen über verschiedene Bewältigungsstrategien wie Zusammenhalt, offene Kommunikation, Lösungsorientierung oder das gleiche MindSet.

    Soft Skills von Führungskräften – Der Wunschzettel der Mitarbeiter

    Kandidaten mit starken Soft Skills sind für viele verschiedene Arten von Jobs sehr gefragt. Doch was können und müssen Unternehmen bieten, um den Ansprüchen von Top-Bewerbern gerecht zu werden? Das steht auf einem anderen Blatt Papier. Den Wunschzettel der Mitarbeiter an die Soft Skills der Vorgesetzen werden wir im neuen Jahr lüften.

    Ihre
    Katharina Bertulat

    P.S. Jetzt Sie. Welche Soft-Skills wünschen Sie sich für Ihre Mitarbeiter? Welches sind aus Ihrer Erfahrung die besten Eigenschaften eines Mitarbeiters? Haben Sie persönliche Präferenzen? Oder hat sich Ihre Einstellung in den letzten Jahren geändert? Schreiben Sie mir Ihren Wunschzettel in den Kommentar!


    Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn. Ich freue mich!

    katharina_bertulat_profil

    Hier schreibt Katharina Bertulat. Sie berät und unterstützt Menschen und Teams in Familienunternehmen mit einer fairen Unternehmenskultur. Junge Teams in Aufbruchstimmung. Teams in stürmischen Zeiten. Und Teams, wenn plötzlich alles anders ist.

    Sie wollen mehr erfahren? www.bertulat.de


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.